Sigma 4,5-5,6/8-16 DC HSM - Test - Infoseiten - die besten Infos im Netz

Infoseiten
Die besten Seiten im Netz
Die besten Seiten im Netz
Infoseiten
Direkt zum Seiteninhalt

Sigma 4,5-5,6/8-16 DC HSM - Test

Sigma 8-16 / 4.5-5.6 DC HSM - Test
Das 8-16 / 4.5-5.6 DC HSM mit einem mächtigen Bildwinkel von 114,4 – 75,7 Grad wurde für die Verwendung an APS-C Kameras entworfen. Egal ob enge Räume, weite Landschaften oder große Bauwerke – mit diesem Ultra-Weitwinkel-Zoom-Objektiv haben Sie fast immer genug „Freiraum“ für Ihr Motiv. Könnte das die Lösung für alle die Landschaften, Architektur oder in engen Räumen fotografieren und keine Vollformat Kamera haben? Das war die Frage als wir dieses Objektiv einem Test unterzogen haben.

Technische Daten:
  • Produktbezeichnung: 8-16mm F4,5-5,6 DC HSM
  • Brennweite (mm): 8-16 mm
  • Lichtstärke (F): 4,5-5,6
  • Objektiveigenschaften: DC, ASP, HSM, IF
  • Bildwinkel (diagonal): 114,5° - 75,7°
  • Optischer Aufbau: 15 Linsen in 11 Gruppen
  • Kleinste Blende (F): 22
  • Naheinstellgrenze (cm): 24 cm
  • Größter Abbildungsmaßstab: 1:7,8
  • Abmessungen (mm): ca. 75 x 105,7 mm
  • Gewicht (g): ca. 555 g
  
Trotz des enormen Bildwinkels steckt die Optik in einem recht kompakten Gehäuse mit einem verhältnismäßig geringen Gewicht. Mit Asphärische (ASP), Special Low Dispersion (SLD) und „F“ Low Dispersion (FLD) Linsen, einem Hyper Sonic Motor (HSM)-Objektiv für schnelle und leise Fokussierung bei konstanter Auszugslänge bietet es von den Daten her alles was man sich als Fotograf eigentlich wünscht.

Und in der Praxis?
Ja – der Autofokus arbeitet sehr schnell, präzise und leise. Das Sigma 4,5-5,6/8-16 mm DC HSM ist ordentlich verarbeitet und liegt gut in der Hand. Die Einstellringe sind vielleicht etwas zu schmal ausgefallen, das stört die Bedienung der Linse aber nicht wirklich. Aufgrund der gewölbten Frontlinse ist die Verwendung von Schraubfiltern nicht möglich. Einen Bildstabilisator bietet das Objektiv nicht, ist bei dieser Brennweite aus meiner Sicht aber auch nicht unbedingt nötig. Die Sonnenblende ist beim Sigma 8-16 / 4.5-5.6 DC HSM fest verbaut, und kann nicht abgenommen werden. Meine bisherigen Erfahrungen mit Sigma waren oftmals, um es einmal vorsichtig auszudrücken, eher ernüchternd. Das ein so starkes Weitwinkelzoom natürlich Kompromisse bei der Bildqualität erfordert ist uns natürlich bewusst. Irgendwie war mir also schon ziemlich mulmig zumute als ich die ersten Bilder von der Speicherkarte auf den Computer kopierte. Gleich nach den ersten Bildern musste ich feststellen das alle Aufnahmen einfach Grotten schlecht waren, und das sicherlich noch eine Untertreibung ist. Die Optik war deutlich dezentriert. Es gab eine ganz erhebliche Unschärfe auf der linken Bildhälfte im Vergleich zur rechten, wobei die rechte auch nicht wirklich scharf war. Abgeblendet wurde es zwar etwas besser, aber immer noch nicht annähernd zufriedenstellend. Details wurden sehr schlecht aufgelöst, und verliefen ineinander. Die Fotos waren einfach matschig und unscharf. Als Aquarelle wäre das okay, als Foto nicht!


 
Fazit:
 Schade um die Konstruktion. Die Linse ist schlicht unbrauchbar, und vermutlich die schlechteste die ich an einer Kamera dran hatte. Es ist einfach unfassbar warum Sigma immer wieder eine so schlechte Fertigungsqualität an Endkunden ausliefert. Dass sie es deutlich besser können kann ich an dem 150-600 Sport sehen. Vielleicht haben Sie ja mit ihren Sigma 8-16 / 4.5-5.6 DC HSM mehr Glück. Vor dem Kauf empfehle ich Ihnen aber ganz dringend einige Testaufnahmen zu machen.
Infoseiten
Die besten Seiten im Netz
Infoseiten
Infoseiten
Zurück zum Seiteninhalt