Canon EF 4,0/16-35 L USM - Test - Infoseiten - die besten Infos im Netz

Infoseiten
Die besten Seiten im Netz
Die besten Seiten im Netz
Infoseiten
Direkt zum Seiteninhalt

Canon EF 4,0/16-35 L USM - Test

Canon EF 16-35 mm f/4L IS USM - Test
Das Canon EF 16-35mm 1:4L IS USM Weitwinkelzoom gehört zur Canon L-Serie. Mit dem roten Ring steht es für höchste Ansprüche in der optischen Abbildungsleistung. Gerechnet ist es für Vollformat-Sensoren, und lässt sich aber natürlich auch an den Canon APS-C-Kameras verwenden. Hier liefert es eine effektive Brennweite von ca. 25 bis 58 mm.

Technische Daten:
  • Optischer Aufbau 16 Linsen in 12 Gruppen
  • Blendenlamellen 9
  • Kleinste Blende 22
  • Naheinstellgrenze 0.28
  • Größter Abbildungsmaßstab 0,23fach
  • Bildstabilisator 4.0
  • AF-Motor Ring-USM
  • Staub und Spritzwassergeschützt
  • Filterdurchmesser 77mm
  • Gewicht 615g

Wie man es von Canon L Objektiven gewohnt ist, ist die Verarbeitungsqualität des 16-35mm Objektivs von Canon sehr gut. Das EF 16-35mm 1:4L IS USM bietet zwar keine neue Brennweitenabdeckung ist aber Canons erstes Ultraweitwinkelobjektiv der L-Serie das einen Bildstabilisator an Bord hat. Laut Canon bringt dieser bis zu vier Blendenstufen, und somit  im Vergleich zu anderen Canon Weitwinkelobjektiven ohne Bildstabilisator kann länger auf ein Stativ verzichtet werden. Zwei UD-Linsen, die Super Spectra Vergütung und eine Fluorbeschichtung an Front- und Hinterlinse sorgen für eine hohe optische Leistung der Optik.

Die Bildauflösung ist schon unglaublich hoch. Nicht nur im Zentrum sondern insbesondere in den Ecken sind die Bilder des 16-35 im Vergleich zum 17-40 deutlich klarer und schärfer gezeichnet. Das Objektiv bietet eine durchgehend hohe Detailzeichnung bis in die äußersten Randbereiche und so sind wesentlich mehr Details klar zu erkennen. Es ist Canons schärfstes Weitwinkel-Objektiv! Die Vignettierung ist bei Vollformatkameras, 16mm und Offenblende, für den Bildwinkel relativ gering aber bei kritischen Motiven in den äußersten Ecken noch erkennbar. Abgeblendet um zwei Stufen bzw. bei längeren Brennweiten verschwindet die Randabdunkelung aber gänzlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1019,- Euro. Ein dicker Brocken und trotzdem im Vergleich zu dem Canon EF 16-35mm 1:2,8L USM schon günstig. Eine Streulichtblende und Köcher sind im Lieferumfang enthalten. Mit 615 g ist es etwas schwerer und länger als das Canon EF 17-40mm 1:4 L USM vermittelt aber ein hochwertigen Eindruck.



Fazit:
Die Verarbeitungsqualität ist enorm hoch und wird den Bedürfnissen eines Profi-Objektivs gerecht. Das Canon EF 16-35mm 1:4L IS USM zählt zu den Profi-Objektiven, die nicht nur eine überzeugende Abbildungsqualität zeigen, sondern auch gut gegen Staub und Spritzwasser geschützt sind. Das ideale Objektiv für Landschafts- und Architekturaufnahmen. In unseren Augen ist das Canon 16-35mm f/4 um das derzeit beste Weitwinkel-Zoom Objektiv von Canon. Wir sind begeistert vom Weitwinkel-Zoom!

Zurück zum Seiteninhalt