Mosel - Reisebericht - Infoseiten - die besten Infos im Netz

Infoseiten
Die besten Seiten im Netz
Die besten Seiten im Netz
Infoseiten
Direkt zum Seiteninhalt

Mosel - Reisebericht

Mosel - Entlang der romantischen Schleifen.
Ob kurzer Wochenendtrip oder mehrtägige Urlaubsreise - nur circa zwei Autostunden von Köln entfernt liegt eine der beliebtesten Urlaubsgebiete in Europa. Die Mosel oder besser gesagt eigentlich das Mosel Tal, zwischen Koblenz und Trier, gehört sicherlich zu den schönsten Landschaften Deutschlands. Herrliche Weinlandschaften mit unzähligen Sehenswürdigkeiten, uralten Kulturdenkmälern und einzigartige Natur prägen diese Region. Die Mosel entspringt in den Vogesen, schlängelt sich dann durch Frankreich und Luxemburg, vorbei an Hunsrück und Eifel und mündet schließlich nach knapp 544 Kilometern bei Koblenz in den Rhein. Die Region gilt als eine der abwechslungsreichsten und schönsten Flussregionen in Mitteleuropa und wird in drei Abschnitte unterteilt. Die Obermosel reicht vom französischen Gebiet bis Trier. Von dort bis Cochem spricht man von der Mittelmosel, und von da an bis zur Mündung bei Koblenz, trägt sie die Bezeichnung Unter- oder auch wegen den terrassenförmigen Weinanbau - Terrassenmosel. Zu beiden Seiten von Gebirgszügen eingerahmt, schlängelt sich die Mosel in dutzenden Schleifen 230 Km durch Deutschland. Diese geschützte Lage bringt dem Moseltal ein sehr mildes Klima, was nicht nur dem Wein zugute kommt sondern auch die zahlreiche Urlauber freut.



Das landschaftlich enge, aber gemütliche Moseltal ist die älteste Weinregion Deutschlands, und wird vom Weinanbau und den zahlreichen malerischen Ortschaften geprägt. Viele Menschen leben vom Ertrag der ausgezeichneten Weine die auf den steilen Hängen rechts und links neben dem Fluss angebaut werden. Die Mittelmosel hat besonders viel zu bieten. Hinter jeder Kurve erwartet den Besucher ein anderes Landschaftsbild. Vom gemütlichen Spaziergang bis zur anspruchsvollen Tagestour ist hier alles möglich. Neben den vielen Möglichkeiten, die guten Weine zu verkosten, ist das gesamte Moseltal voll von vielen Sehenswerten. Die kleinen Orte entlang der Mosel sind größtenteils sehr sehenswert. Die historischen Städte mit Bürgerhäusern, mittelalterlichen Burgen und Schlösser, zahlreiche Winzerdörfer und Weingüter entlang der Mittelmosel laden zum Besuch ein. Wild zerklüftete Seitentäler die mit schmalen Pfaden durch einsame Wälder führen, wechseln sich mit den hoch über dem Fluss liegenden steilen Weinbergen von denen der Blick auf die Mosel einem schnell schwindelig werden lässt. Die steilen Rebhänge sind vielerorts atemberaubend. So gilt der „Calmont' bei Bremm mit 380 Metern Höhe und 65 Grad Neigung als die steilste Weinbergslage Europas. Ein besonders schöner Aussichtspunkt ist das "Eulenköpfchen" auf dem Petersberg, oberhalb von Neef. Von hier aus genießt man einen unvergesslichen Panoramablick über die gesamte  Moselschleife und den „Calmont'. Zahlreiche Wanderwege verlaufen aber auch entlang des Flussufer, so das ein Teil der Etappe auch mit dem Ausflugsschiff zurückgelegt werden kann. Es sind aber nicht allein die erhabenen Blicke über das Moseltal mit den steilen Rebenhängen und der  zerklüfteten Landschaft mit den zahlreichen Ortschaften und Gebäude  die begeistern. Auch als Naturfreund wird man entlang der Mosel schnell ins Schwärmen geraten. Eine Vielfalt zum Teil seltene Schmetterlinge wie z.B. der Apollofalter, zahlreiche bunte Pflanzen, Käfern, Eidechsen und diverse Säugetiere sind hier anzutreffen. Für Abwechslung ist also jederzeit gesorgt so das Langeweile eigentlich nie aufkommt.
Fazit:
Ob Aussichtspunkte, Schlösser, Burgen, Weingüter oder die zahlreichen weiteren kleinen Winzerorte mit ihren mittelalterlichen Ortskernen – nicht alles konnten wir hier beschreiben. Jede Stadt entlang der Mosel hat ihren ganz eigenen Charme. Hinter jeder Windung erwartet den Besucher ein anderes Landschaftsbild.  Jeder Aussichtspunkt bezaubert die Menschen mit vielen großen und kleinen Überraschungen. Entlang der Mosel gibt es viel zu entdecken.

Die Schönsten Ausflugsziele entlang der Mosel:


Bremm-Calmont
Bremm ist ein kleiner Ort, der an der Moselbiegung nach Zell liegt. Bekannt ist der Ort vor allem durch seine steilen Weinberge. Mit etwa 850 Einwohnern liegt Bremm an der wohl am meisten fotografierten und sicherlich einer der schönsten Moselschleife im Herzen der Calmont – Region. Etwa 380 Meter über NN erhebt sich der Calmont über die Mosel, und ist mit bis zu 70 ° Steigung der steilste Weinberg Europas. Nur für körperlich fitte und schwindelfreie Personen ist eine Tour über den Calmont-Klettersteig zu empfehlen. Eine Klettersteigausrüstung ist zwar nicht notwendig, aber der Wanderpfad ist an einigen Stellen doch recht eng und führt zum Teil über Leitern hinauf zum 12m hohen „Gipfelkreuz“. Alle denen das zu anstrengend oder zu gefährlich ist, sollten die bequeme Nordroute wählen. Die Nordroute verläuft gefahrlos von einem Parkplatz, auf flachem Weg, gemächlich durch einen Wald zum Kreuz. Am Gipfelkreuz angelangt, wird man durch ein herrliches Moselpanorama, mit der engsten Moselschleife und der Kloster Stuben Ruine entschädigt.
 




Zurück zum Seiteninhalt