Frühling am Neusiedlersee - Reisebericht - Infoseiten - die besten Infos im Netz

Infoseiten
Die besten Seiten im Netz
Die besten Seiten im Netz
Infoseiten
Direkt zum Seiteninhalt

Frühling am Neusiedlersee - Reisebericht

Frühling Im Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel
Der 1993 gegründete Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel liegt im österreichischen Bundesland Burgenland und umfasst Gebiete am Ostufer des Neusiedler Sees und den südlichen Teil des Sees. Seine grenzüberschreitende Fortsetzung findet er im ungarischen Nationalpark Ferto-Hanság. Auf der Österreichischen Seite umfasst er sieben Gemeinden. Andau, Apetlon, Illmitz, Neusiedel am See, Podersdorf, Tadten und Weiden haben Anteil an dem etwas mehr als 95 Quadratkilometer großen Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel. Eingeteilt werden diese Gebiete in 6 Bereiche: Apetlon - Lange Lacke, Illmitz - Hölle, Podersdorf - Karmazik, Sandeck - Neudegg, Waasen - Hanság und Zitzmannsdorfer Wiesen. Etwa die Hälfte der Nationalparkfläche umfasst die Naturzone, die nicht betreten werden darf und wo keine Nutzung stattfindet. Die Bewahrungszonen des Nationalparks hingegen sind großteils Kulturlandschaften und werden von den Menschen unter strengen Auflagen bedingt genutzt. Der Schilfgürtel des Neusiedler Sees und die Lacken sind ein international bedeutender Brut- sowie Rastplatz für Zugvögel.
Vom nahen Alpenrand glänzt noch der Schnee. Während im restlichen Österreich teilweise noch Schnee liegt und der Winter zu Gast ist, hat am Neusiedler See bereits der Frühling den Einzug geschafft. Hier sitzen die Menschen bereits kurzärmelig am Seeufer. Nachweislich hat diese Region nicht nur mit 2.000 Sonnenstunden pro Jahr die Nase vorn, sondern auch der Frühling beginnt hier tatsächlich früher als im restlichen Österreich. Der Neusiedler See beeinflusst die Durchschnittstemperaturen der Luft und das Klima maßgeblich und lockt so unwiderstehlich den Frühling ins Land. Doch der Frühling am Neusiedler See erwacht nicht einfach.



Jetzt Anfang April, wenn die Sonnenstrahlen immer kräftiger werden und die Landschaft erwärmen, erwacht die Natur. Erst geht es ganz langsam. Schleichend werden die braunen Wiesen feucht vom Schmelzwasser. Vorbei sind die tristen, kalten Wintertage. Allmählich kommt das grün, und da und dort ein Tupfer Farbe. Mit wärmeren Temperaturen kommen fulminante Farben zum Vorschein. Jetzt gibt der Frühling kräftige Lebenszeichen von sich. Tag für Tag werden die Wintergäste hektischer, die zurück in den Norden ziehen wollen. Und dann, beinahe explosionsartig fängt der Nationalpark an zu blühen. Auch die Pflanzenwelt zeigt sich jetzt von ihrer schönsten Seite. Neben den eher unscheinbaren Pflanzen wie den diversen Ehrenpreis-Arten, Hungerblümchen, Hornkräutern gehören auch Orchideen wie das Kleine Knabenkraut zu den Pflanzen, die man jetzt findet. Auch die Zwerg-Schwertlilie, Spinnen-Ragwurz, verschiedene Trauben¬hyazinthen- und Milchsternarten oder der Lein tauchen den Seewinkel in eine bunte Farbenpracht. Unzählige Blumen verwandeln die Wiesen in einen bunten Teppich. Die farbenprächtigen Pflanzen ziehen magisch die ersten teils sehr seltenen Schmetterlingsarten, Heuschreckenarten und weiteren Insektenarten an. Die Hasen sind in der Hochzeitstimmung und veranstalten wilde Verfolgungsjagden und Boxkämpfe auf den Wiesen und Feldern des Nationalparks. Brutvögel die aus dem Süden in die nördlich gelegenen Gebiete ziehen wie Kampfläufer, diverse Wasserläufer, Gänse oder Enten nutzen die seichten Uferzonen um ihre Energiereserven für den weiteren Zug aufzutanken. Frühling ist die Zeit des Vogelzugs. Aber nicht nur die durchziehenden Vögel zeichnen das Gebiet aus. Viele der hier brütenden Arten wie Silber-, Purpur- und Graureiher, Löffler, Möwen, Seeschwalben, diverse Enten und Gänse sind schon eingetroffen. Auch Limikolen wie Kiebitz, Rotschenkel, Säbelschnäbler und Großer Brachvogel haben bereits ihre Brutplätze im Seewinkel bezogen. Im Mai präsentieren bereits die ersten Tiere wie z.B. die Graugänse und Schwäne stolz ihren Nachwuchs. Das Gebiet rund um den Neusiedlersee hat vieles zu bieten. In der Region ist nicht nur der Neusiedlersee ein Erlebnis. Auch die Landschaft im Umland und die vielen  Dörfer sind einzigartig. Die kleinen Gassen mit ihren schmucken Häuschen in der Umgebung bieten für Touristen ideale Bedingungen für einen wirklich entspannten und stressfreien Urlaub. Die Hutweiden- Landschaft bietet nicht nur Pferden und Reitern ein schönes Anbietente, sondern vielen Tierarten eine einzigartige Brutstätte. Beim Reiten oder auch von der Kutsche aus, kann man immer wieder seltene Vogelarten beobachten.

Der frühe Frühling am Neusiedlersee ist nicht nur einfach eine Jahreszeit. Wenn Kirschen- und Mandelbäume in den Weingärten am Rande des Leithagebirges blühen, taucht er die Landschaft in ein beinahe unendliches Blütenmeer. Die farbenprächtigen Wiesen am Ostufer, und bunten Baumkronen der Obstbäume am Westufer des Sees, vermittelt er ein Hoch aus Stimmungen und Gefühlen. Dieser Frühling beflügelt die Sinne der Leute, und lockt viele Genießer und Naturliebhaber wieder hinaus in die Natur. Ein morgendliches Vogelkonzert bei Sonnenaufgang zählt zu den schönsten, und auch nachhaltigsten Naturerlebnissen, die man erfahren kann. Jetzt beginnt auch die Zeit des Weinverkostens. Die Weine des Vorjahres sind bereits abgefüllt. Der neue Jahrgang ist da! Nehmen sie jetzt die vielfältigen Gerüche der unterschiedlichen Weine und der aufblühenden Natur mit allen Sinnen wahr.

Der frühe Frühling am Neusiedlersee ist nicht nur einfach eine Jahreszeit. Wenn Kirschen- und Mandelbäume in den Weingärten am Rande des Leithagebirges blühen, taucht er die Landschaft in ein beinahe unendliches Blütenmeer. Die farbenprächtigen Wiesen am Ostufer, und bunten Baumkronen der Obstbäume am Westufer des Sees, vermittelt er ein Hoch aus Stimmungen und Gefühlen. Dieser Frühling beflügelt die Sinne der Leute, und lockt viele Genießer und Naturliebhaber wieder hinaus in die Natur. Ein morgendliches Vogelkonzert bei Sonnenaufgang zählt zu den schönsten, und auch nachhaltigsten Naturerlebnissen, die man erfahren kann. Jetzt beginnt auch die Zeit des Weinverkostens. Die Weine des Vorjahres sind bereits abgefüllt. Der neue Jahrgang ist da! Nehmen sie jetzt die vielfältigen Gerüche der unterschiedlichen Weine und der aufblühenden Natur mit allen Sinnen wahr.
Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten
Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten
Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

Der Frühling ist eine ideale Reisezeit. Die Luft ist lau, die Sonne scheint, brennt aber nicht auf der Haut. Und die Restaurants sind nicht überlaufen, die Reisepreise günstig. Wenn Sie außergewöhnliche Vogelbeobachtungen machen wollen sind die besten Monate zwischen April-Mai. Besonders im Frühling wenn der Vogelzug seinen Höhepunkt erreicht, die Störche und sonstige Zugvögel zurückkehren und die Bäume und Wiesen blühen ist der Nationalpark Neusiedlersee – Seewinkel eine einzigartig faszinierende Landschaft, die ihren Zauber und unvergleichliche Wirkung auf den Menschen bis heute hat. Der Pannonische Frühling ist eine wunderbare Gelegenheit diese Gegend kennenzulernen.
Um Informationen zu erhalten sollte man zu Beginn immer einen Abstecher ins Nationalparkzentrum am Ortseingang von Illmitz machen. Hier bekommt man nicht nur Karten und Bücher, sondern auch Infos zu Beobachtungsmöglichkeiten, zum Klima und zur Fauna und Flora des Gebietes. Von hier aus werden regelmäßig Führungen im Nationalparkgebiet angeboten. Außerdem sind oft Fotoausstellungen zu besichtigen, und es werden Filmvorführungen gezeigt.


Bitte Bild ancklicken um es zu vergrössern!

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-01.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-02.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-03.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-04.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-05.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-06.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-07.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-08.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-09.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-10.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-11.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-12.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-13.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-14.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-15.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-16.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-17.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-18.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-19.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-20.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-21.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-22.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-23.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-24.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-25.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-26.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-27.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-28.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-29.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-30.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-31.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-32.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-33.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-34.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-35.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-36.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-37.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-38.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-39.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-40.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-41.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-42.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-43.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-44.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-45.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-46.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-47.jpg

Frühling am Neusiedlersee - Infoseiten

NSF-48.jpg
Infoseiten
Die besten Seiten im Netz
Infoseiten
Infoseiten
Zurück zum Seiteninhalt