Architekturfotografie - Infoseiten - die besten Infos im Netz

Infoseiten
Die besten Seiten im Netz
Die besten Seiten im Netz
Infoseiten
Direkt zum Seiteninhalt

Architekturfotografie


Die Architekturfotografie ist ein sehr anspruchvolles Spezialgebiet der Fotografie. Man könnte einfach  sagen, dass die Architekturfotografie sich mit von Menschenhand errichteten Bauwerken beschäftigt. Oft gibt es dabei größere Probleme zu überwinden. Sollen die Aufnahmen zur Dokumentation dienen, so wird sehr oft der Schwerpunkt der Ansprüche auf eine möglichst verzeichnungsfreie Aufnahme gelegt. Hier kommt man mit Kompaktkameras, oder auch Spiegelreflax Kameras mit preiswerten Objektiven, nicht weit. Diese verzehren zu stark, und so werden alle geraden Linien eines Gebäudes nicht gerade dargestellt. Hilfreich bei Architekturaufnahmen ist eine Mattscheibe mit Gitterlinien. Um zu kontrollieren, ob die Gebäudelinien wirklich senkrecht bzw. waagerecht angeordnet sind, und diese auch im Foto so abgebildet werden und nicht schräg erscheinen, leistet sie gute Dienste. Wenn Sie keine Mattscheibe mit Gitterlinien verwenden, kann der Rand des Sucherfensters als Hilfe dienen. Um große Gebäude ganz aufs Foto zu bekommen, müssen Sie entweder einen genügend großen Abstand vor dem Motiv einnehmen, oder ein Weitwinkelobjektiv verwenden. Bei einem kurzem Abstand und der Verwendung eines Weitwinkels, bekommt man das nächste Problem – die stürzenden Linien. Wer viel Architektur machen will und qualitativ hochwertige Aufnahmen benötigt, sollte sich ein Shift-Objektiv anschaffen. Ein Shift-Objektiv wurde speziell für diese Art der Aufnahmen entwickelt, und korrigiert die Perspektive, die bei Weitwinkelaufnahmen auftreten würden. Bei künstlerischen Architekturaufnahmen sind hingegen Verzeichnungen, in Form von stürzenden Linien und anderen Details, oftmals erlaubt, und sogar manchmal erwünscht. Um besondere Effekte zu erzielen werden diese ganz bewusst bei der Gestaltung eines Fotos eingesetzt. Ein weiters Probleme beim Fotografieren von Gebäuden besteht darin, dass viele dieser Bauwerke im unteren Bereich verglaste Flächen wie Fenster oder Türen haben. In diesen Flächen könnte sich der Fotograf möglicherweise spiegeln, und da man sich ja nicht unbedingt mit auf dem Foto haben möchte sollte der Aufnahmestandpunkt so gewählt werden dass kein Spiegelbild entstehen kann.


Es gibt eine Vielzahl von interessanten Motiven in der Architektur zu finden. Es müssen nicht immer nur Häuser, Industriegebäude, Brücken oder Schlösser sein die Sie fotografieren. Bei fast jedem Gebäude finden sich interessante Ansichten oder Details. Für Detailaufnahmen am Gebäude brauchen Sie natürlich eine Kamera mit entsprechend gutem Teleobjektiv oder Zoom. Betrachten Sie die Türen, die Beleuchtung und Beschriftungen des Gebäudes. Manchmal ist es nur ein besonderer Türknopf, eine Lampe, ein Schild oder ein buntes Fenster. Oftmals sagen diese Details mehr über den Charakter des Hauses aus als die Gesamtansicht. Auch moderne oder antike Inneneinrichtungen sowie Dekorationen bieten vielfältige Möglichkeiten für gute Motive. Wenn Sie ein Gebäude gefunden haben, das Ihnen gefällt, dann betrachten Sie es zunächst in Ruhe von allen Seiten. Entscheiden Sie sich dann, was Sie fotografieren möchten und welches Detail mit aufgenommen werden sollte. Bei Außenansichten von Bauwerken müssen Sie mit dem Licht auskommen, das vorhanden ist. Hier kann die Wahl des Zeitpunkts einen entscheidend Einfluss auf die Wirkung des Fotos haben. Es ist  schon die gewählte Jahreszeit die oft sehr viel ausmacht. Ein Gebäude kann im Winter ganz anders wirken, als im Sommer oder Herbst. Auch die gewählte Tageszeit beeinflusst das Ergebnis entscheidend. Beobachten Sie wie sich das Gebäude zu den unterschiedlichen Tageszeiten verändert, und wählen Sie den Zeitpunkt aus, zu dem das Gebäude Ihnen am besten gefällt, und kommen gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt bei besserem Licht wieder. Sie sollten einfach mal um das Gebäude herum gehen und es vielleicht von einer anderen Seite aus fotografieren. Der beste Hintergrund für schöne Architektur Fotos ist ein blauer Himmel mit einigen weißen Wolken. Bedeckter, trüber Himmel lässt jedes auch ein noch so schönes Bauwerk meistens einfach trist wirken. Eine alte Burg, oder eine alte knorrige Holzbrücke könnte bei solch einer Stimmung noch interessant sein. Auch in einer abendlichen oder nebeligen Stimmung fotografiert, könnten solche Motive ganz fantastisch wirken. Manche Gebäude zeigen ihre wahre Schönheit auch erst beleuchtet bei Nacht. Architekturaufnahmen sind nicht ganz einfach aber interessant. Die Motivvielfalt ist fast unerschöpflich. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Stellen Sie die Gebäude in Ihren Fotos so dar, wie Sie es sehen. Bedrohlich, elegant oder romantisch schön.


Bitte Bild ancklicken um es zu vergrössern!
AR-01-D-19135.jpg
AR-02-0137.jpg
AR-03-0794.jpg
AR-04-0887.jpg
AR-05-D-23838.jpg
AR-06-D-18120.jpg
AR-07-4437.jpg
AR-08-D-02742.jpg
AR-09-D-00829.jpg
AR-10-D-13254.jpg
AR-11-D-21359.jpg
AR-12-D-23930.jpg
AR-13-D-19147.jpg
AR-14-D-23934.jpg
AR-15-D-02399.jpg
AR-16-D-23940.jpg
AR-17-D-18124.jpg
AR-18-D-14801.jpg
AR-19-D-02618.jpg
AR-20-D-02744.jpg
AR-21-D-14559.jpg
AR-22-D-13307.jpg
AR-23-D-13314.jpg
AR-24-D-14716.jpg
AR-25-D-19158.jpg
AR-26-D-14145.jpg
AR-27-D-19160.jpg
AR-28-D-22992.jpg
AR-29-D-29099.jpg
AR-30-D-18172.jpg
AR-31-D-19141.jpg
AR-32-D-27928.jpg
AR-33-4440.jpg
AR-34-D-10131.jpg
AR-35-D-14764.jpg
AR-36-D-15692.jpg
AR-37-D-07599.jpg
AR-38-D-10313.jpg
AR-39-D-16210.jpg
AR-40-D-27850.jpg
AR-41-1709.jpg
AR-42-0057.jpg
Zurück zum Seiteninhalt