Sigma 4,5-5,5/12-24 EX DG II HSM - Test - Infoseiten - die besten Infos im Netz

Infoseiten
Die besten Seiten im Netz
Die besten Seiten im Netz
Infoseiten
Direkt zum Seiteninhalt

Sigma 4,5-5,5/12-24 EX DG II HSM - Test

Erfahrungsberichte > Ältere Tests

Sigma 4,5-5,6/12-24 DG II HSM

Nachdem wir in der Vergangenheit zahlreiche schlechte Erfahrungen mit der Marke Sigma gemacht haben, waren wir doch sehr gespannt auf dieses neue Objektiv. Das Sigma 12-24mm F4.5-5.6 II DG HSM ist eine konsequente Weiterentwicklung des Vorgängermodells. Das Spritzwassergeschützte Objektiv mit SLD Glaselement sowie vier FLD Glaselemente ausgestattet bietet eine gute Bildqualität über den gesamten Zoombereich. Es hat eine hervorragende Rand-Helligkeit und liefert abgeblendet über den gesamten Zoombereich gute scharfe und kontrastreiche Bilder, kommen aber an das Canon EF 4,0/17-40 L USM nicht heran.

Technische Daten:

  • Produktbezeichnung: 12-24mm F4,5-5,6 DG HSM II

  • Brennweite (mm): 12-24 mm

  • Lichtstärke (F): 4,5-5,6

  • Kameraanschluss HSM: CA, NA, PA, SA, SO

  • Objektiveigenschaften: DG, HSM, IF

  • Konvertertauglich: nein

  • Bildwinkel (diagonal): 122° - 84,1°

  • Optischer Aufbau (Linsen/Gruppen): 17 Linsen in 13 Gruppen

  • Anzahl Blendenlamellen: 6

  • Kleinste Blende (F): 22

  • Naheinstellgrenze (cm): 28 cm

  • Größter Abbildungsmaßstab: 1:6,4

  • Abmessungen - AD x Länge (mm): ca. 87 x 120,2 mm

  • Gewicht (g): ca. 670 g

  • Mitgeliefertes Zubehör: Köcher




Mit einen Preis von rund 1000 Euro gehört das Sigma 4,5-5,6/12-24 mm DG HSM II sicherlich nicht zu den Schnäppchen auf dem Objektivmarkt. Im Vergleich zum Vorgänger wurde es aber deutlich verbessert, und ist jeden Euro wert. Das Objektiv ist sehr gut verarbeitet. Das Kunststoffbeschichtete Metallgehäuse und das Bajonett aus Metall hinterlassen einen ausgezeichneten Eindruck. Der Zoom- und der Fokusring sind sehr gut zu greifen, präzise zu drehen, aber im Vergleich zu anderen Objektiven etwas schwergängig, was aber nicht wirklich stört. Der ultraschallbetriebene Autofokus-Motor arbeitet schnell, präzise  und leise. Die Sonnenblende ist fest verbaut und bietet einen guten Streulichtschutz. Die Verzeichnung ist naturgemäß vor allem bei 12 mm sichtbar aber für so eine Linse erstaunlich gering. Die Bildqualität ist insgesamt aber recht gut.





Fazit:
Hochwertig verarbeitet hinterlässt das Sigma einen sehr guten Eindruck und das sowohl bei Vollformat- als auch bei APS-C Kameras. Egal ob in engen Räumen, weiten Landschaften oder großen Bauwerken - mit der Brennweite von 12-24 mm (19mm-58mm bei Canon APS-C Kameras) stoßen Sie nicht mehr so schnell an Ihre Grenzen. Das Weitwinkel-Zoom ist durch insgesamt gute Leistungen auch für Architekturfotografie interessant. Ein gutes Objektiv!

Infoseiten
Die besten Seiten im Netz
Infoseiten
Infoseiten
Zurück zum Seiteninhalt