Canon EF 3,5-5,6/100-400 L USM - Test - Infoseiten - die besten Infos im Netz

Infoseiten
Die besten Seiten im Netz
Die besten Seiten im Netz
Infoseiten
Direkt zum Seiteninhalt

Canon EF 3,5-5,6/100-400 L USM - Test

Erfahrungsberichte > Ältere Tests

EF 100-400mm 1:4.5-5.6L IS USM - Test

Nicht nur die weiße Farbe zeigt dass es sich beim Schiebezoom um ein echtes Profiobjektiv handelt, und auch deren gerecht wird. Vom Optischen her ist das 100-400L ein echter Blickfänger. Das Gewicht mit fast 1,4 kg  ist natürlich schon nicht ganz ohne. Dafür bekommt man auch echt etwas geboten.

Technische Daten:

  • Optischer Aufbau: 17 Linsen in 14 Gruppen
  • Kleinste Blende: 32-38
  • Fokussierung: Hintergliedfokussierung mit USM
  • Naheinstellgrenze: 1,8 m
  • Filterdurchmesser: 77 mm
  • Naheinstellgrenze (m): ca. 1,8
  • Größter Abbildungsmaßstab: 0,20 (bei 400 mm)
  • Filter Durchmesser (mm): 77
  • Gewicht: 1380g



Die Verarbeitung des Teles ist wie bei Canon L Objektiven üblich exzellent. Die Abbildungsleistung ist sehr gut. Schärfe, aber auch die Farbbrillanz sind super. Die Farben werden sehr natürlich wiedergegeben. Mit einer Lichtstärke von 4,5-5,6 ist es nicht besonders Lichtstark, aber der eingebaute Bildstabilisator leistet ganze Arbeit, und so sind Bilder aus der Hand bei 400mm und 1/60 s immer noch brauchbar. Die Verzeichnungen sind dermaßen gering, dass sie praktisch unbedeutend sind. Auch die Vignettierung ist sehr gering, und ab Blende 8 praktisch kaum noch feststellbar. Der Preis liegt zur Zeit bei etwa 1500 Euro.

Fazit:
Das wichtigste Objektiv für die Naturfotografie, mit hervorragender Bildqualität und Verarbeitung was den hohen Preis allemal wert ist. Um Längen besser als das was Fremdhersteller wie Sigma oder Tamron in diesem Bereich anbietet. Ganz sicher!

Zurück zum Seiteninhalt